Reihenfolge »MEIN-LOTTA-LEBEN« von Alice Pantermüller

Mit der Kinderbuchreihe »MEIN LOTTA-LEBEN« gelang der Autorin Alice Pantermüller der “Durchbruch” als Kinderbuchautorin.

Die Kinderbuchreihe (Empfehlung ab 8 Jahren) um die Protagonistin Lotta Petermann ist frech, witzig und unglaublich unterhaltsam. Erzählt werden die Geschichten im Stil eines Tagebuchs, die mit detailreichen Illustrationen von Daniela Kohl zum Leben erweckt werden.

2019 wurde mit »MEIN LOTTA-LEBEN – ALLES BINGO MIT FLAMINGO!« eine Geschichte von Lotta fürs Kino adaptiert und am 18.08.2022 startet mit »ALLES TSCHAKA MIT ALPAKA!” bereits das zweite Kinoabenteuer.

Die chronologische Reihenfolge
von MEIN-LOTTA-LEBEN

zuletzt aktualisiert am: 10. April 2022

TIPP
Reihenfolge muss nicht eingehalten werden, ist aber empfehlenswert


1. Band: Alles voller Kaninchen

Eigentlich ist Lotta ein ganz normales Mädchen. Komisch ist nur, dass immer ihr diese Missgeschicke passieren. Zumindest seit Mama Lotta diese indische Blockflöte geschenkt hat. Seitdem erscheinen wie von Zauberhand peinliche Sätze an der Schultafel und Lottas Lieblingsessen schmeckt nach Rosenkohl. Und das, wo Lotta gerade ein ganz anderes Problem hat: Sie will nämlich unbedingt ein eigenes Haustier haben! Und sie hat auch schon einen Plan, wie sie das schafft … solange ihr die verflixte Flöte nicht in die Quere kommt!


2. Band: Wie belämmert ist das denn?

Berenike von Bödeckers neue Mädchenbande heißt „Die Lämmer-Girls“. Oder so ähnlich. Dass Lotta und Cheyenne nicht dazugehören, ist kein bisschen schlimm. Die zwei machen einfach ihre eigene Bande auf: die wilden Kaninchen. Aber so ein Bandenleben ist ganz schön anstrengend. Und gefährlich ist es auch. Insbesondere, wenn man ein Mitglied hat, das blockflötisch so unbegabt ist wie Lotta Petermann.


3. Band: Hier steckt der Wurm drin!

Juhu, endlich sind Ferien! Doch statt in die Sonne geht es für Lotta auf einen Bio-Bauernhof im tiefsten Bayern. Unfair! Obwohl: Auf dem Bauernhof gibt es total viele Tiere und Lotta lieeeebt Tiere. Besonders, seit sie erfahren hat, wozu ihre Zauberblockflöte eigentlich gut ist – zum Schlangen Beschwören! Und während Lotta sich auf die Suche nach bayerischen Schlingelnattern macht, probiert sie ganz nebenbei mal aus, wer sonst noch so alles nach ihrer Flöte tanzt. 


4. Band: Daher weht der Hase!

Heute muss ich nicht in die Schule. Ich hab nämlich Windpocken.Allerdings ist mir dabei auch ganz schön langweilig.Kein Wunder – schließlichhab ich nicht ein einziges Hobby. Zusammen mit Cheyenne hab ich mir dann erst malrichtig coole Hobbys ausgedacht: Fallschirmspringen und Tauchenmit HaienundDinosaurierskelette ausgraben und so was. Bloß wissen wir leider nicht, wie wir das machen sollen. Aber egal: Jetzt werden wir sowieso erstmal berühmt. Und zwar als Hauptdarstellerinnen in einem Film mit Till Tettenborn, dem süüüüüßesten Schauspieler des Universums (findet Cheyenne auf jeden Fall)!


Mini-Buch mit Kurzgeschichte

Zusatzbuch: Lotta feiert Weihnachten

Endlich hat die Weihnachtszeit angefangen! Die mag Lotta am liebsten vom ganzen Jahr. Alles ist so gemütlich mit Kerzen und Plätzchen und ständig darf man irgendwo was auspacken. Mama hat Adventskalender gebastelt und einen selbstschneienden Tannenbaum gekauft. Eigentlich ist Lotta ganz weihnachtlich zumute. Wenn nur Frau Kackert ihr nicht diese doofe Rolle im Krippenspiel gegeben hätte und ihre Blödbrüder das mit dem Geist der Weihnacht auch mal kapieren würden …


5. Band: Ich glaub, meine Kröte pfeift!

Was haben der Stummelfußfrosch, das Rüsselhündchen und Lottas Schildkröte Heesters gemeinsam? Sie sind vom Aussterben bedroht! Voll fies, finden Lotta und Cheyenne und werden kurzerhand die besten, witzigsten und chaotischsten Tierretter der Welt. Charmant, voller Überraschungen und herrlich komisch: Lottas fünftes Alltagsabenteuer!
Als Lotta herausfindet, dass ihre Schildkröte Heesters vom Aussterben bedroht ist, kriegt sie einen ganz schönen Schreck. Heesters ist zwar schon uralt und ein bisschen langweilig, aber er soll nicht aussterben, genauso wenig wie Pandas, Tiger und Nashörner. Das ist eindeutig ein Fall für die Wilden Kaninchen, finden Lotta, Paul und Cheyenne … und starten die größte Tierrettungsaktion aller Zeiten.


6. Band: Den Letzten knutschen die Elche

Es sind Sommerferien und Familie Petermann reist mit Sack, Pack und Flöte, Wohnwagen und Cheyenne nach Schweden. Klar, dass Lotta ganz kribbelig ist. Denn dort wimmelt es vor wilden Tieren, kautzigen Trollen und wildgewordenen Plüschelchen. Während ihre Globetrottel-Brüder ein Wikingerschiff erobern, setzen Lotta und Cheyenne alles daran, einen königlichen Prinzen aufzuspüren.


7. Band: Und täglich grüßt der Camembär

Bääh! Seit Neustem stinkt es in Lottas Klasse. Schuld ist das Camembär-Brot ihres neuen Mitschülers Remi. Der kommt aus Frankreich und sitzt ausgerechnet direkt neben Lotta. Schlimmer noch: Er überhäuft „Lothar“ vom ersten Tag an mit Geschenken: Plüschkatzen mit Glubschaugen, Schneekugeln und T-Shirts mit Herzen (!). Echt obermegapeinlich! Lotta muss Remi loswerden! Aber wie?


8. Band: Kein Drama ohne Lama

Es geht los! Lotta und die 6b fahren auf Klassenfahrt an die Ostsee. Im Landschulheim erwarten sie neben einer Herde Pferde (samt Lama) auch eine Horde Achtklässler. Um die in die Flucht zu schlagen, müssen sich die Wilden Kaninchen mit ihren schlimmsten Feinden verbünden – den Rockern und den Lämmer-Girls. Zum Glück hat Lotta ihr Anti-Berenike-Spray dabei. Und ihre Blockflöte.


9. Band: Das reinste Katzentheater

Was für ein Gebrüll! Zuerst war Lotta ja ganz begeistert, als sie Cheyennes süßen Bruder Rocco kennengelernt hat. Klar, dass sie als Expertin für kleine (Blöd-)Brüder ihrer besten Freundin beim Babysitten helfen wollte. Doch dann verwandelt sich Rocco vom süßen Kätzchen zum wilden Tiger und zu allem Überfluss verschwindet auch noch Lottas Flöte. Wie soll man denn da ein Gute-Nacht-Lied spielen?


10. Band: Der Schuh des Känguru

Juchuuubiläum! Omama und Opapa feiern Goldene Hochzeit auf einer alten Burg in Strullenstein im Fieselgau. Die ganze Verwandtschaft reist an und Papa hat schon alles organisiert: Schnitzeljagd, Ausflüge und einen musikalischen Auftritt von Lotta. Oh Mann! Am liebsten würde Lotta Zuhause bleiben. Dass das Wochenende doch wunderbar wird, liegt vor allem an Lottas neuen australischen Cousinen und an dem riesigen Abenteuer, das Familie Petermann bevorsteht.


Lotta-Leben-Adventskalenderbuch

Zusatzband: Süßer die Esel nie singen

***Ein Buch wie ein Adventskalender: Mit geschlossenen Doppelseiten zum Auftrennen. 24 Kapitel und einige Zusatzseiten zum Aufschneiden an jedem Tag der Adventszeit.***
Lotta findet Weihnachten super. Wenn man nur nicht so lange darauf warten müsste. Zum Glück ist dieses Jahr jede Menge zu tun. Ihre Lehrerin Frau Kackert hat zu einem Wettbewerb aufgerufen: Wer bis zum Ende der Adventszeit die meisten barmherzigen Taten begeht, bekommt einen Preis. Klar, dass Lotta und Cheyenne gewinnen müssen. Nebenbei retten sie dann auch gleich den Weihnachtsmann.


11. Band: Volle Kanne Koala

Volle Kanne unfair! Da kann ich einmal eine Reise nach Australien gewinnen und dann ist alles streng verboten. Dabei muss ich da doch unbedingt hin! Zu den süüüßen Koalas und zu meinen Cousinen. Dafür brauch ich aber unbedingt einen Gewinner-Deckel von dem Koala-Cola-Wettbewerb. Weil Cola aber so furchtbar ungesund ist, will Mama mir keine einzige Flasche kaufen. Zum Glück nimmt Cheyenne mich mit, wenn sie gewinnt. Zusammen schaffen wir es bestimmt zu den Koalas. Auch wenn ich dafür jeden einzelnen Deckel mit meiner Blockflöte beschwören muss. Großes Didgeridoo-Ehrenwort!


12. Band: Eine Natter macht die Flatter

Das ist ja wohl echt nicht mehr witzig! Seit Lottas Klasse das Unterhaltungsprogramm für die große Turnhallen-Einweihung probt, läuft alles schief. Während Cheyenne eine Hunde-Dressur mit Lämmer-Girl LivGrete einstudieren darf (Verrat!), muss Lotta mit Rocker Benni eine Zweiergruppe bilden. Und dann will der auch noch eine Clownsnummer aufführen. Voll peinlich! Gut, dass Papa noch ein altes Kostüm im Schrank hat und Lotta sich mit lustigen Auftritten auskennt … 


13. Band: Wenn die Frösche zweimal quaken

Gaaah! Seit Cheyenne und ich uns mit einem Gruselfilm auf den Schul-Vorlesewettbewerb vorbereitet haben, passieren voll unheimliche Dinge: Cheyenne kann auf einmal total gut lesen (Zauberei!), Mama hat ausgerechnet an einem Freitag, den 13., einen Unfall und dann müssen meine Blödbrüder und ich auch noch kurzfristig zu Oma und Opa ziehen. Bei denen wohnt neuerdings ein ganz merkwürdiger schwarzer Kater und auch sonst begegnen Cheyenne und mir auf einmal überall schaurige Gestalten. Uns ist voll das Unglück auf den Fersen! Und meine Blockflöte kann ausnahmsweise mal gar nichts dafür …


14. Band: Da lachen ja die Hunde!

Puh! Lotta ist ganz schön aufgeregt. Diese Woche besucht die 6b gleich ein paar Eltern bei der Arbeit. Auch Papa Petermann und seine Schule sind dabei und das treibt Lotta schon jetzt den Angstschweiß auf die Stirn. Zum Glück geht’s aber auch in den Hundesalon von Liv-Gretes Mutter und ins Tierheim zu Lottas und Cheyennes Lieblingen Kalle und Anton. Das sind doch viel mehr Berufe nach Lottas Geschmack.


15. Band: Wer den Wal hat

Oh Mann! Eigentlich hatte Lottas Geburtstag ja ziemlich gut angefangen. Ganz feierlich und mit jeder Menge Geschenke. Aber dann ist doch wieder was schiefgegangen. Statt ihres Lieblingshunds Anton haben ihr Mama und Papa eine Sprachreise auf eine englische Insel geschenkt: English & Adventure! Das Programm hört sich irgendwie spannend und wild an, aber was soll Lotta denn alleine auf einer Insel, wo alle nur Englisch reden? Wenn doch nur Cheyenne mitkommen würde … 


16. Band: Das letzte Eichhorn

Voll aufregend! Erst bekommt Mama Petermann eine eigene Fernsehsendung als Produkttesterin (Sabines Welt auf Channel 987), dann bekommen Lotta und Cheyenne einen neuen Klassenlehrer. Der heißt Herr Fellich (und sieht auch so aus) und versteht viiiiel mehr Spaß als Frau Kackert. Seine erste Hausaufgabe: einen Videokanal im Internet gründen. Leider bekommt Lottas und Cheyennes Phänomentastischer Produkttester-Kanal gar nicht viele Klicks. Egal, dann werden sie halt nicht Influencerin sondern demonstrieren für den Tierschutz (immer dienstags)! Das ist eh viel fellicher!


Buchcover Lotta Leben 17. Je Otter, desto flotter

17. Band: Je Otter, desto flotter

Lotta und ihre beste Freundin Cheyenne sind in letzter Zeit total vergnügt: Denn Cheyennes Mami Sandra hat über ein Online-Datingportal einen netten Mann kennengelernt (Otmar, 40, Möbelfachverkäufer) – seitdem liegt sie gar nicht mehr so häufig müde auf dem Sofa rum, sondern renoviert die Wohnung (in rosa) und plant Möbelkäufe. Das findet Cheyenne richtig gut und überhaupt gefällt ihr die Idee von Dating-Plattformen – nur schade, dass es so etwas nicht für Zwölfjährige gibt. Vielleicht sollte sie selbst so etwas entwickeln? Kurzentschlossen eröffnet sie an der Schule die Partnervermittlung FLÖRT. Vielleicht kann sie sogar Casimir dazu bringen, endlich mit ihr ins Kino zu gehen?! Lotta ist nicht richtig begeistert von der Idee, aber für ihre beste Freundin würde sie ja (fast) alles tun – sogar den Kampf mit Otmar, äh, den Ottern aufnehmen! 


Buchcover Mein Lotta Leben 18

18. Band: Im Zeichen des Tapir

In Lottas Klasse steht nach den Herbstferien „Astronomie“ auf dem Stundenplan. Während Paul vor lauter Begeisterung schon eine Geburtstagsfeier in der Sternwarte plant, ist Lotta eher skeptisch. Auch weil Cheyenne „Astronomie“ mit „Astrologie“ verwechselt und sich jetzt ständig mit Horoskopen beschäftigt. Was aber noch schlimmer ist: Lottas beste Freundin muss in den Herbstferien mit ihrer Familie in den Harz reisen. Und Paul und Rémi sind nur noch mit ihrem großen Astronomie-Projekt beschäftigt. Dabei braucht Lotta doch Hilfe dabei, herauszufinden, woher nachts die komischen Geräusche kommen … Ist ihr etwa ein Alien auf der Spur?


Lotta Leben Band 19 2022
NEU 11. August 2022

19. Band: Alles Tschaka mit Alpaka!

Lotta freut sich riesig auf die Klassenfahrt nach Amrum.

Aber dann kommt spontan nicht nur Cheyennes kleine Schwester Chanell, sondern auch ihr Papa mit – als Ersatzlehrer! Oh Mann. Als wenn das nicht schon schlimm genug wäre, stimmt auch mit der Jugendherberge irgendwas nicht. Zimmer verschwinden, Chanell verschwindet, und dann ist da noch dieses Foto von der gruseligen Mieke, die Lotta zu verfolgen scheint. Aber zum Glück gibt es auf der Insel auch zwei Alpakas (ach nee … Lamas), ganz viel Sand und vor allem die Wilden Kaninchen, auf die ist immer Verlass.


ZUSATZBÜCHER

Das Buch zum Kinofilm

Alles Bingo mit Flamingo

Voll fies! Die hochnäsige Berenike von Bödecker hat wirklich alle zu ihrem Geburtstag eingeladen. Sogar Paul. Nur Lotta und Cheyenne nicht. Und dabei haben sie sich in letzter Zeit doch echt Mühe gegeben, nett zu Berenike und ihren blöden Lämmer-Girls zu sein. Klar, dass Lotta und Cheyenne, sich das nicht gefallen lassen! Doch sogar ihre Idee, den berühmten Sänger Marlon mit zur Party zu bringen, scheitert. Und dann scheint sich auch noch Cheyenne gegen Lotta zu verschwören. Da wird doch echt der Flamingo verrückt.


Schreibe einen Kommentar